Gesellschaft der Freunde der bildenden K√ľnste

WILLKOMMEN

Die Gesellschaft der Freunde der bildenden K√ľnste unterst√ľtzt die Akademie der bildenden K√ľnste, das Museum Moderner Kunst (MUMOK) sowie die ALBERTINA. In den 40 Jahren ihres Bestehens hat die Gesellschaft viele wichtige Werke alter Meister wie auch zeitgen√∂ssischer Kunst erworben und den ihr nahestehenden Museen als Schenkung √ľbergeben (Widmungen und Ank√§ufe).

Die Mittel f√ľr ihre Aktivit√§ten werden durch Spenden von Sponsoren, Mitgliedsbeitr√§ge, den Verleih von Bildern aus Museumsbest√§nden an Unternehmen, die Organisation von Fundraising-Events wie Gala-Diners, Bazare, exklusive Theatervorstellungen und andere Veranstaltungen aufgebracht.

Konto bei der¬†ERSTE Bank¬†f√ľr die Spendenaufrufe:

IBAN: AT452011100000442062,
BIC: GIBAATWWXXX
lautend auf Gesellschaft der Freunde der bildenden K√ľnste

Unterst√ľtzen Sie die Akademie der bildenden K√ľnste, das Museum Moderner Kunst und die Albertina durch Ihre Mitgliedschaft bei der Gesellschaft der Freunde der bildenden K√ľnste!

Die Vorteile f√ľr Sie: Freier Eintritt in befreundete Museen, Einladungen zu Er√∂ffnungen, Vortr√§gen, F√ľhrungen, Tagesfahrten, Kunstreisen.

Wollen Sie Mitglied werden? Bitte unter „Mitgliedschaft“ das Formular ausf√ľllen und an die GFK absenden!

Nähere Information:

Gesellschaft der Freunde der bildenden K√ľnste,
Sylvia Eisenburger-Kunz,
mobil 0664/1841804
eisenburger@kunstfreunde.at

oder Karl Wagner,
mobil 0676/3181471
wagner@kunstfreunde.at

 

VORSTAND  2021 Р2025

Präsident Dr. Siegfried Sellitsch      

Vizepräsident Dr. Johann F. Hartle

Mag. Dr. Johannes Attems

Dkfm. Dr. Franz Bauer

Mag. Eva Blimlinger

Mag. Martin Böhm

em.Univ.Prof. Edelbert Köb

Dr. Natasha Menshikova

Dr. Ralph M√ľller¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

Dipl.Ing. Klaus Ortner

Dr. Bernhard Ramsauer

Dr. Hubert Schultes

Mag. Dr. Christian Sedlnitzky

Desiree Treichl-St√ľrgkh

Dr. Irmi Soravia

Dr. Gabriele Werner

 

WIRTSCHAFTSPR√úFER

Dr. Walter Knirsch

Mag. Hans Meixner

 

GENERALSEKRET√ĄRIN

Sylvia Eisenburger Kunz

SCHRIFTF√úHRER

Karl Wagner