Events / Reisen


ACHTUNG!!! Lichtbildausweis zusätzlich zur GFK-Mitgliedskarte
bei Besuch unserer Partnermuseen mitnehmen!

Tuesday, April 24, 2007, Karl Wagner für die GFK

Wegen versuchter mißbräuchlicher Verwendung von mehreren gestohlenen GFK-Mitgliedskarten, die zum Verkauf bei einem unserer Partnermuseen angeboten wurden, werden die Kassen- bzw. Kontollorgane der Museen bei den Museumseintritten zusätzlich zu den GFK-Mitgliedskarten auch Lichtbildausweise verlangen. Bitte daher einen Lichtbildausweis bei Museumsbesuchen unserer Partnermuseen mitnehmen!!!


BITTE BEACHTEN!!!
AUSTRITT AUS DER GESELLSCHAFT DER FREUNDE DER BILDENDEN KÜNSTE:


Wenn Sie aus der Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste wieder austreten wollen, geben Sie uns das bitte bekannt und zwar schriftlich an die "Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste", z.H. Herrn Karl Wagner, p.A. Markgraf Ruediger-Straße 25/14, 1150 Wien, telefonisch unter 0664/1841804 (Frau Eisenburger) oder unter 0676/3181471 (Herr Wagner) oder per e-mail unter eisenburger@kunstfreunde.at bzw. wagner@kunstfreunde.at !!!

Sie ersparen uns damit die weitere Zusendung von Newsletters und verbleiben auch nicht in unserer Evidenz!



EINLADUNG zur Sonderführung durch die KUNST AM BAU AM ERSTE CAMPUS

am Donnerstag, 5. März 2020, 18:00 Uhr

ERSTE Campus im Quartier Belvedere, Am Belvedere 1, 1100 Wien

Welche Merkmale lassen sich mit Kunst am Bau assoziieren?
Dekoration für Architektur, Repräsentation, Imagefaktor, Unterstützung von Künstlern und Künstler innen? Worin besteht gegenwärtig die kulturelle und gesellschaftspolitische Notwendigkeit, „Kunst am Bau” zu realisieren?
Und wie lässt sich angesichts einer tiefgreifend veränderten Welt das Zusammen wirken von Kunst, Architektur und Wirklichkeit neu denken? Diese grundlegenden Fragestellungen haben das „Kunst am Bau“ - Projekt am Erste Campus begleitet, für das zehn international renommierte Künstler und Künstlerinnen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa eingeladen wurden.

Am 5. März 2020 sind unsere Mitglieder zu einer exklusiven Sonderführung durch die Kunstsammlung gebeten.

Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 0664/1841804 bzw. 0676/3181471, eisenburger@kunstfreunde.at bzw. wagner@kunstfreunde.at


EINLADUNG zur ERÖFFNUNG DER ART VIENNA

Donnerstag, 26. März 2020, ab 17:00 Uhr

HOFBURG WIEN

Kongresszentrum, Heldenplatz, 1010 Wien

Die dritte Ausgabe der Art Vienna, der Messe für internationale zeitgenössische Kunst und klassische Moderne, die 2017 im Leopold Museum gegründet wurde, bezieht vom 27. – 29. März in der Hofburg Quartier. Gezeigt werden nationale und internationale junge, rezente Kunst, wichtige zeitgenössische Positionen sowie Kunst der internationalen klassischen Moderne.

Es ist uns eine besondere Freude, dass die Mitglieder unserer Gesellschaft schon am Vortag des offiziellen Messebeginns zur Vernissage eingeladen sind.

Um 17:00 Uhr findet für unsere Mitglieder eine Sonderführung durch die Messe statt. Treffpunkt: Café. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung bei unserer Gesellschaft unter eisenburger@kunstfreunde.at bzw. wagner@kunstfreunde.at

Wir bitten Sie, am Eingang diese Einladung zusammen mit Ihrer Mitgliedskarte vorzuweisen.


EINLADUNG zur ERÖFFNUNG DER ART & ANTIQUE

3. April 2020, 16:00 – 21:00 Uhr

RESIDENZ SALZBURG

Altes trifft auf Neues. Das war immer schon ein Rezept für spannende Konfrontationen. Zu Ostern wird in Salzburg der Beweis dafür geführt. Im Großen Festspielhaus, wenn es in Verdis Meisterwerk „Don Carlo“ zum Clash der Generationen kommt, dem Manfred Trojahn sogar einen neuen, zeitgenössischen Prolog hinzukomponiert hat. Und natürlich in der Residenz, wenn die 45. ART&ANTIQUE, die große Salzburger Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, vom 4. bis 13. April 2020 Meisterwerke von der Antike bis hinauf in die Gegenwart versammelt. Da schaut das Alte Rom dem österreichischen Barock zu, steht die Gotik der Wiener Jahrhundertwende gegenüber oder lugt ein Art Déco Möbel in eine Stube des Biedermeier hinein. Aufregende Begegnungen sind jedenfalls garantiert!

Es ist uns eine besondere Freude, dass die Mitglieder unserer Gesellschaft schon am Vortag des offiziellen Messebeginns zur Vernissage (16:00 bis 21:00 Uhr) eingeladen sind und während der gesamten Messedauer freien Eintritt haben.

Wir bitten Sie, Ihre Mitgliedskarte am Eingang vorzuweisen


KUNSTREISE NACH BELGIEN

16. bis 19. April 2020

Anlass für diese Reise ist die „größte Van-Eyck-Ausstellung aller Zeiten“ "VAN EYCK. EINE OPTISCHE REVOLUTION" in Gent

16. April 2020:
12:40 Uhr: Abflug von Wien,
14:20 Uhr: Ankunft in Brüssel,
Besichtigung des Museums der schönen Künste mit Meisterwerken von Bruegel bis Rubens,
Gegen Abend: Weiterfahrt nach Gent, Transfer zum 4*Pillows Grand Hotel Reylof

17.- 19. April 2020:
Power Point-Einführung in die Welt von Van Eyck, Besuch des Museums der Schönen Künste mit Großausstellung „Van Eyck. Eine optische Revolution“ mit den restaurierten Tafeln des Genter Altars und Meisterwerken aus der ganzen Welt, Kathedrale St. Bavo mit den restlichen Tafeln des Genter Altars der Brüder Van Eyck, Stadtrundgang mit Belfried und St. Nikolaus-Kirche, Tagesfahrt nach Antwerpen, Besuch des Mayer van den Bergh Museums mit Sonderausstellung „Madonna (von Fouquet) trifft Dulle Griet (von Bruegel)“ und ständiger Sammlung, Rundgang durch die Stadt, Besuch des Rubens Hauses und des Museums Plantin Moretus, ev. neue Architektur im Hafenviertel.
Am letzten Tag Busfahrt nach Brügge, Besuch des Groeningemuseums mit Sonderausstellung „Jan van Eyck in Brügge“, ev. St. Jans Hospital (Memling Museum) und Frauenkirche, Rückfahrt nach Brüssel, Transfer zum Flughafen
20:00 Uhr: Abflug von Brüssel
21:45 Uhr: Ankunft in Wien

Änderungen vorbehalten

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Artur Rosenauer

Leistungen: Flug mit Austrian, Flughafensteuern, Flughafen-Transfers, 2 volle Tage Komfortbus für Tagesfahrten, halber Tag Bus für Brüssel, 3 Nächtigungen im 4* Pillows Grand Hotel Reylof mit Buffet-Frühstück, sämtliche Eintritte, wissenschaftliche Betreuung während der gesamten Reise

Preis pro Person im Doppelzimmer:
€ 1.490,-- (15 Personen)
€ 1.420,-- (20 Personen)
Einzelzimmerzuschlag: € 280,--

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 14. Februar im Reisebüro CORSO, Hr. Michael Puschmann, Tel: 02236/25900-14, michael.puschmann@corso.at


KUNSTREISE NACH RIGA

14. bis 17. Mai 2020

Am 14. Mai eröffnet in Riga die einzige Biennale des Baltikums, die RIBOCA (Riga International Biennial of Contemporary Art). Wir bekommen VIP Status und sind damit schon zu Preview, Vernissage und VIP-Events eingeladen.

14. Mai 2020:
09:35 Uhr: Abflug von Wien Schwechat mit Air Baltic
12:50 Uhr: Ankunft in Riga, Transfer zum 4*+Hotel Radisson Blu Latvija

14.-17. Mai:
Riga mit mittelalterlichem Speicherkomplex und reichen Bürgerhäusern rund um den Gildenplatz, Petrikirche mit Aussichtsturm, Dom, Schwarzhäupterhaus, Bauten des Jugendstils (einmalig in Europa), Busfahrt zum Barockschloss Rundale, erbaut vom Architekten der Eremitage Rastrelli, Professional Preview und Vernissage der RIBOCA, VIP-Programm während der Pre-Opening Days an sechs verschiedenen Standorten in Riga, letzter Tag Busfahrt zum alten Kurort Jürmala mit Jause bei einer Bauernfamilie.

17. Mai:
Transfer zum Flughafen
16:35 Uhr: Abflug von Riga mit Air Baltic
17:55 Uhr: Ankunft in Wien Schwechat

Änderungen vorbehalten

Wissenschaftliche Leitung: Mag. DI Anda Winterscheidt

Leistungen: Flug mit Air Baltic Wien – Riga -Wien, Flughafentaxen, Transfers im eigenen Bus, 3 Nächtigungen im 4* +Hotel Radisson Blu Latvija, Frühstücksbuffet, 3 Abendessen incl. Getränke in ausgewählten Restaurants und eine Mittagsjause, kleines Orgelkonzert im Dom, Busfahrt im eigenen Komfortbus nach Rundale, Bahnfahrt nach Majori/Jürmala, Teilnahme an Preview, Vernissage und VIP Programm der RIBOCA, wissenschaftliche Betreuung während der gesamten Reise.

Preis pro Person im Doppelzimmer:
€ 1.540,-- (20 Personen)
€ 1.620,-- (15 Personen)
Einzelzimmerzuschlag: € 220,--

Wir bitten um Ihre Anmeldung bei airtour Austria, Frau Jasmin Buger, jasmin.buger@airtour.at bzw. Tel. +43/1/523463017


KUNSTREISE NACH MARSEILLE

4. bis 7. Juni 2020

Die südfranzösische Metropole Marseille ist 2020 Schauplatz der europäischen Wanderbiennale Manifesta 13 und zeigt aus diesem Anlass seine aufregenden Museen, grundlegend renovierte Stadtviertel, neuen urbanen Lebensraum und atemberaubende Architektur: Ähnlich wie in Bilbao setzt man auf Kunst und Kultur als Besuchermagnet. Wir sind als VIP-Gäste zu den Preview-Tagen und zur Eröffnung eingeladen.

4. Juni 2020:
12:40 Uhr: Abflug von Wien Schwechat
14:25 Uhr: Ankunft in Nizza, Busfahrt nach Cagnes-sur-Mer, Besuch des Musée Renoir, danach Weiterfahrt nach Marseille zum 4*+Hotel NH Collection. Abendessen in der Nähe des Hotels

4. - 7.Juni:
Besuch der neuen Architektur von Marseille: MUCEM, das neue Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée von Stararchitekt Rudy Ricciotti, Ombrière, das Spiegeldach von Norman Foster am Vieux Port, Le Silo - von Roland Carta und Eric Castaldi in ein Konzerthaus verwandelter Getreidespeicher, der sensationelle Neubau des FRAC (Fonds Régional d’Art Contemporain) von Kengo Kuma, ev. die Villa Méditerranée - ein Kulturzentrum von Stefano Boeri, das große Stadtentwicklungsgebiet La Joliette mit Galerien, Geschäften, Studios und Bürokomplexen, entworfen von Zaha Hadid, Jean Nouvel, Norman Foster etc. Besuch der Manifesta an den professional days 5. & 6. Juni, Abendessen am 5. Juni, Cocktailempfang am 6. Juni. Besuch des Musée des Beaux-Arts mit mehr als 200 Meisterwerken der Kunstgeschichte von 1880 bis 1960, Besuch einiger Parallelveranstaltungen der Manifesta (VIP-Programm liegt noch nicht auf).

7. Juni:
19:10 Uhr: Abflug von Marseille
20:55 Uhr: Ankunft in Frankfurt
21:50 Uhr: Abflug von Frankfurt,
23:10 Uhr: Ankunft in Wien Schwechat

Änderungen vorbehalten

Wissenschaftliche Leitung: Dir. Mag. Carl Aigner

Leistungen: Linienflüge Wien-Nizza und Marseille-Frankfurt-Wien mit Austrian Airlines und Lufthansa, Flughafensteuern und Kerosinzuschlag, Transfer Nizza-Marseille im eigenen Bus, Flughafen-Transfer zum Rückflug, 3 Nächtigungen im 4*+ Hotel NH Collection in Marseille mit Buffet-Frühstück, 2 Abendessen in ausgesuchten Restaurants, Eintrittsgelder Musée Renoir, MUCEM, FRAC, Musée des Beaux Arts, Teilnahme am VIP-Programm und Cocktailempfang Manifesta, wissenschaftliche Betreuung während der gesamten Reise.

Preis pro Person im Doppelzimmer:
€ 1.550,-- (ab 20 Personen)
€ 1.650,-- (ab 15 Personen)
Einzelzimmerzuschlag: € 200,--

Wir bitten um Bestätigung Ihrer Voranmeldung bzw. Neuanmeldung bei airtour austria, Frau Jasmin Buger, Tel. +43/1/523463017 bzw. jasmin.buger@airtour.at


KUNSTREISE NACH ST. PETERSBURG

3. bis 6. September 2020

Auf Wunsch mehrerer Mitglieder, die im letzten Jahr an unserer Reise nicht teilnehmen konnten, organisieren wir im kommenden September eine weitere Reise nach St. Petersburg.

3. September 2020:
10:00 Uhr: Abflug von Wien Schwechat mit Austrian
13:30 Uhr: Ankunft in St. Petersburg, gleich anschließend Stadtrundfahrt mit Peter-Pauls-Festung, Winterpalast, Isaakskathedrale, Admiralität und Denkmal „Peter der Große“, Besuch des Fabergé Museums mit der Sammlung Veksberg, kurzer Stop im trendigen Stadtviertel „Neues Holland“, danach Transfer in das 5*Hotel Kempinski Moika
Abend: Bootsfahrt mit Champagner, Wodka und russischen Spezialitäten auf den Kanälen entlang der Adelspaläste und auf der Newa.

4. September:
Ganzer Tag: Eremitage mit ständiger Sammlung alter Meister und Schatzkammer im Winterpalast und Impressionismus und Klassischer Moderne in den neuen Ausstellungsräumen im Generalstabsgebäude,
Abend: Abendessen in einem ausgewählten russischen Restaurant

5. September:
Vormittag: Busfahrt nach Puschkin (Zarskoje Zelo) mit VIP-Führung im Katharinenpalast, Mittagessen in der Datscha „Podworje“
Nachmittag: Weiterfahrt nach Peterhof, Besichtigung der Gartenanlage mit Wasserspielen, Rückkehr nach St. Petersburg im Tragflügelboot.
Abend: Fakultativ: Mariinski oder Mussorgski-Theater: Oper bzw. Ballett gemäß Spielplan

6. September:
Vormittag: Russisches Museum mit bedeutender Sammlung russischer Konstruktivisten, danach direkter Transfer zum Flughafen
14:20 Uhr: Abflug von St. Petersburg
16:00 Uhr: Ankunft in Wien Schwechat

Änderungen vorbehalten

Wissenschaftliche Leitung: Natalia Wasiljeva

Leistungen: Linienflüge mit Austrian Airlines, Transfers Flughafen – Hotel - Flughafen, 3 Übernachtungen 5* Hotel Kempinski Moika, Frühstücksbuffet, 1 Kanalfahrt mit Champagner-Wodka-Buffet, 1 Abendessen und 1 Mittagessen incl. Getränke in russischen Restaurants, alle Fahrten und Ausflüge im eigenen Komfortbus und im Tragflügelboot, sämtliche Eintritte, wissenschaftliche Betreuung während der gesamten Reise.

Preis pro Person im Doppelzimmer:
€ 1.920,-- (mindestens 15 Teilnehmer)
Einzelzimmerzuschlag: € 270,--
Visum und Versicherung (obligatorisch) € 140,--
Kartenpreis Oper bzw. Ballett € 100,-- bis 250,--

Wir bitten um Bestätigung Ihrer Voranmeldung bzw. Neuanmeldung bei Pamina Musikreisen, Frau Sandra Monello, Tel. +43/1/5321591 bzw. monello@pamina-musikreisen.at


VORTRAGSREIHE KUNSTGESCHICHTE, XXXIV. TEIL, 2019/20

Ort: MUMOK-Kinosaal, Museumplatz 1, 1070 Wien, außer Mittwoch, 11. September 2019

Beginn jeweils 18:30 Uhr

Mittwoch, 11. September 2019,
Auditorium des Leopold-Museums, Museumsplatz 1, 1070 Wien,
Dir. Mag. Hans-Peter Wipplinger: "Wien um 1900 - Die Neupräsentation"

Donnerstag, 10. Oktober 2019,
Dr. Christof Metzger: "Albrecht Dürer"

Donnerstag, 14. November 2019,
Dr. Evelyn Benesch: "Pierre Bonnard - Die Farbe der Erinnerung"

Donnerstag, 12. Dezember 2019,
Dr. Gudrun Swoboda: "Caravaggio & Bernini"

Donnerstag, 16. Januar 2020,
Dr. Franz Smola: "Wolfgang Paalen: Österreichischer Surrealist in Paris und Mexico"

Donnerstag, 13. Februar 2020,
Dr. Sebastian Hackenschmidt: "Sitzen 69 Revisited" und "Bugholz, vielschichtig"

Donnerstag, 12. März 2020,
Mag. Bettina Busse: "The Cindy Sherman Effect"

Donnerstag, 16. April 2020,
Dr. Ivan Ristic: "Deutscher Expressionismus - Die Sammlungen Braglia und Johennig"

Donnerstag, 14. Mai 2020,
Mag. Marianne Dobner: "ANDY WARHOL EXHIBITS a Glittering Alternative"

Donnerstag, 18. Juni 2020,
Prof. Dr. Klaus Schröder: Albertina Modern - "The Beginning" im ehemaligen Künstlerhaus

Der Preis für den Besuch der Vortragsreihe beträgt unverändert, wie in den Vorjahren, € 100 für 10 Vorträge.


FÜHRUNGEN DURCH SONDERAUSSTELLUNGEN 2019/2020

26. Teil - TERMINÜBERSICHT

Beginn jeweils 18:30 Uhr, außer 17.4.2020, 15.5.2020 und 19.6.2020

Donnerstag, 12. September 2019,
Dir. Mag. Hans-Peter Wipplinger: "Wien 1900 - Die Neupräsentation",
Leopold Museum, 1070 Wien, Museumsplatz 1

Freitag, 11. Oktober 2019,
Dr. Christof Metzger: "Albrecht Dürer",
Albertina, 1010 Wien, Albertinaplatz 1

Freitag, 15. November 2019,
Dr. Evelyn Benesch: "Pierre Bonnard - Die Farbe der Erinnerung",
Kunstforum, 1010 Wien, Freyung 8

Donnerstag, 19. Dezember 2019,
Dr. Gudrun Swoboda: "Caravaggio & Bernini",
Kunsthistorisches Museum, 1010 Wien, Burgring 5

Freitag, 17. Januar 2020,
Dr. Franz Smola: "Wolfgang Paalen - Österreichischer Surrealist in Paris und Mexiko",
Unteres Belvedere, 1030 Wien, Rennweg 6

Dienstag, 18. Februar 2020,
Dr. Sebastian Hackenschmidt: "Sitzen 69 Revisited" und "Bugholz, vielschichtig",
MAK Österreichisches Museum für angewandte Kunst, 1010 Wien, Stubenring 5

Freitag, 13. März 2020,
Mag. Bettina Busse: "The Cindy Sherman Effect",
Kunstforum, 1010 Wien, Freyung 8

Freitag, 17. April 2020, 16:30 Uhr
Dr. Ivan Ristic: "Deutscher Expressionismus - Die Sammlungen Braglia und Johennig",
Leopold Museum, 1070 Wien, Museumsplatz 1

Freitag, 15. Mai 2020, 17:30 Uhr
Dr. Marianne Dobner: "Andy Warhol Exhibits a Glittering Alternative",
MUMOK, 1070 Wien, Museumsplatz 1

Freitag, 19. Juni 2020, 16:30 Uhr
Dr. Elisabeth Dutz: Albertina Modern - "The Beginning" im ehemaligen Künstlerhaus
Künstlerhaus, 1010 Wien, Karlsplatz

Der Preis für den Besuch der Führungsreihe beträgt unverändert, wie in den Vorjahren, € 100 für 10 Führungen.

In manchen Sonderausstellungen wird getrennter Eintritt eingehoben.

Vergessen Sie bitte nicht, bei den von der Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste betreuten Museen Ihre GFK-Mitgliedskarten mit dem aufgedruckten Geltungszeitraum zum freien Eintritt mitzubringen!